URNER SPORT

Übersicht Sportkalender Olympia

RESULTATE

Radsport Radball Triathlon Leichtathletik Kunstturnen Geräteturnen Schwingen Ringen Nationalturnen Ski alpin Ski nordisch Biathlon Schiesssport Weiterer Einzelsport Mannschaftssport

SPORTANLÄSSE IN URI

Übersicht

SPORTLER UND VEREINE

Sportlerinnen und Sportler Sportler mit Bezug zu Uri Sportvereine

HÖHEPUNKTE

Höhepunkte pro Jahr Das Goldene Buch

WEITERES

Sportanlagen Sportliteratur

FIS-Langlauf-Weltcup

Der Skilanglauf-Weltcup ist eine jährlich ausgerichtete Wettkampfserie im Skilanglauf, die durch den Skisport-Weltverband FIS organisiert wird. Die Ergebnisse der teilnehmenden Athleten werden nach einem Punktesystem bewertet, auf dessen Grundlage am Ende einer Saison Sieger in verschiedenen Wertungen ermittelt werden. Der Skilanglauf-Weltcup wird sowohl für Damen als auch für Herren ausgetragen.
Der erste offiziell anerkannte Langlauf-Weltcup fand in der Saison 1981/82 statt. Seit der Saison 1985/86 wird pro Wettbewerb die zu verwendende Technik vorgeben (klassischer Stil, Skating-Stil). In der Saison 1996/97 wurden Sprintwettbewerbe in das Programm des Skilanglauf-Weltcups aufgenommen.
Die FIS entschied sich daraufhin, Weltcupwertungen in den Disziplinen Sprint und Distanzrennen einzuführen. Das Etappenrennen Tour de Ski gehört seit der Saison 2006/07 zum Weltcupprogramm. Dabei werden sowohl für die Gesamtwertung als auch für Tageswertungen Weltcuppunkte vergeben. Diese Regelung gilt auch für das in der Saison 2007/08 eingeführte Weltcupfinale, das am Ende der Saison als 4-Etappenrennen ausgetragen wird. Seit der Saison 2010/11 gehört das Nordic Opening zum Weltcupprogramm, das zum Saisonauftakt als 3-Etappenrennen ausgetragen wird.
Literatur: www.wikipedia.de (2017)

GESAMTWERTUNGEN MIT URNER PLATZIERUNGEN

Jahr Sportler Disziplin Rang
2013 Roman Furger (1990) WC-Gesamtwertung 136
2015 Roman Furger (1990) WC-Gesamtwertung 97
2016 Roman Furger (1990) WC-Gesamtwertung 99
2017 Roman Furger (1990) WC-Gesamtwertung 48

EINZELRENNEN MIT URNER PLATZIERUNGEN

Jahr Sportler Ort Rennen Rang
1996 Matthias Simmen (1972) Davos 10 km 10 km C 104
2004 Philip Furrer (1983) Bern SP 1.35 km Final 70
2008 Philip Furrer (1983) Davos SP Final 78
2009 Roman Furger (1990) Davos 15 km 84
2010 Roman Furger (1990) Davos SP Final 79
2010 Philip Furrer (1983) Davos SP Final SP F Final SP F Final 50
2011 Roman Furger (1990) Sjusjoen (NOR) 15 km 49
2011 Roman Furger (1990) Oberhof (D) 15 km K Verfolgung 64
2011 Roman Furger (1990) Oberhof (D) 3.75 km Prolog 85
2011 Roman Furger (1990) Davos 30 F km 51
2011 Philip Furrer (1983) Davos SP F Final 68
2011 Roman Furger (1990) Davos SP F Final 75
2011 Philip Furrer (1983) Liberec (CZE) SP Final 39
2011 Roman Furger (1990) Oberstdorf (D) Sprint K Final 68
2011 Philip Furrer (1983) Liberec (CZE) Team Sprint 16
2012 Roman Furger (1990) Oberstdorf (D) 10 + 10 km C/F Skiathlon 87
2012 Roman Furger (1990) Kuusamo (FIN) 10 km F 73
2012 Roman Furger (1990) Gaellivare (SWE) 15 km F 17
2012 Roman Furger (1990) Oberhof (D) 15 km K Verfolgung 89
2012 Roman Furger (1990) Oberhof (D) 4 km F Prolog 83
2012 Roman Furger (1990) Gaellivare (SWE) 4 x 7.5 km 4
2012 Roman Furger (1990) Kuusamo (FIN) Sprint C Final 88
2013 Roman Furger (1990) Davos 15 km F 75
2013 Roman Furger (1990) Davos 30 km F 56
2013 Roman Furger (1990) Val Mustair Sprint F Final 79
2013 Roman Furger (1990) Davos Sprint F Final 86
2014 Roman Furger (1990) Lillehammer (N) 10 km F 37
2014 Roman Furger (1990) Davos 15 km F 42
2014 Roman Furger (1990) Lillehammer (N) 15 km K Verfolgung 70
2014 Roman Furger (1990) Davos Sprint F Final 72
2014 Roman Furger (1990) Lillehammer (N) Sprint F Final 57
2014 Roman Furger (1990) Davos Sprint F Final 21
2015 Roman Furger (1990) Ruka (FIN) 10 km F 56
2015 Roman Furger (1990) Toblach (I) 10 km K 41
2015 Roman Furger (1990) Oberstdorf (D) 15 km K Verfolgung 84
2015 Roman Furger (1990) Ruka (FIN) 15 km K Verfolgung 60
2015 Roman Furger (1990) Toblach (I) 25 km F Verfolgung 51
2015 Roman Furger (1990) Oberstdorf (D) 4 km F Prolog 64
2015 Roman Furger (1990) Oslo 50 km F Massenstart 26
2015 Roman Furger (1990) Rybinsk (RUS) Sprint F Final 16
2015 Roman Furger (1990) Davos Sprint F Final 64
2015 Roman Furger (1990) Val Mustair Sprint F Final 21
2016 Roman Furger (1990) Falun (S)  15 km F Mst 27
2016 Roman Furger (1990) Lenzerheide 10 km F Verfolgung 75
2016 Roman Furger (1990) La Clusaz (F) 15 km F Mst 18
2016 Roman Furger (1990) Davos 30 km F 42
2016 Roman Furger (1990) Lenzerheide 30 km K Massenstart 77
2016 Roman Furger (1990) Lahti (FIN) Skiathlon 15/15 km C/F 53
2016 Roman Furger (1990) Lahti (FIN) Sprint F Final 48
2016 Roman Furger (1990) Davos Sprint F Final 18
2016 Roman Furger (1990) Lenzerheide Sprint F Final 14
2016 Roman Furger (1990) Planica (SLO) Sprint F Final 24
2016 Roman Furger (1990) Val Mustair Sprint F Final 17
2016 Roman Furger (1990) Planica (SLO) Team Sprint F 12
2017 Roman Furger (1990) Val Mustair 10 km C Mst 32
2017 Roman Furger (1990) Toblach (I) 10 km F 29
2017 Roman Furger (1990) Oberstdorf (D) 15 km F Verfolgung 42
2017 Roman Furger (1990) Oberstdorf (D) Skiathlon 10/10 km C/F 33
2017 Roman Furger (1990) Toblach (I) Sprint F Final 19
2017 Roman Furger (1990) Falun (S) Sprint F Final 34

ECKPUNKTE

DER WELTCUPKALENDER 2018

24. November 2017 Sprint klassisch Ruka
25. November 2017 15 km klassisch Ruka
26. November 2017 15 km klassisch Verfolgung Ruka
2. Dezember 2017 Sprint klassisch Lillehammer
3. Dezember 2017 30 km Skiathlon Lillehammer
9. Dezember 2017 Sprint Freistil Davos
10. Dezember 2017 15 km Freistil Davos
16. Dezember 2017 15 km klassisch Toblach
17. Dezember 2017 15 km Freistil Verfolgung Toblach
30. Dezember 2017 Sprint Freistil Lenzerheide
31. Dezember 2017 15 km klassisch Lenzerheide
1. Januar 2018 15 km Freistil Verfolgung Lenzerheide
3. Januar 2018 Sprint klassisch Oberstdorf
4. Januar 2018 15 km Freistil Massenstart Oberstdorf
6. Januar 2018 15 km klassisch Massenstart Val di Fiemme
7. Januar 2018 9 km Freistil Bergverfolgung Val di Fiemme
13. Januar 2018 Sprint Freistil Dresden
14. Januar 2018 Teamsprint Freistil Dresden
20. Januar 2018 Sprint klassisch Planica
21. Januar 2018 15 km klassisch Planica
27. Januar 2018 Sprint Freistil Seefeld in Tirol
28. Januar 2018 15 km Freistil Massenstart Seefeld in Tirol
3. März 2018 Sprint Freistil Lahti
4. März 2018 15 km klassisch Lahti
7. März 2018 Sprint klassisch Drammen
10. März 2018 50 km Freistil Massenstart Oslo
16. März 2018 Sprint Freistil Falun
17. März 2018 15 km klassisch Massenstart Falun
18. März 2018 15 km Freistil Verfolgung Falun

EREIGNISSE IM DETAIL

Samstag, 24. Januar 2015  - Ski nordisch, Langlauf, Weltcup
Roman Furger erzielt bestes Weltcup-Resultat
An den Weltcuprennen im russischen Rybinsk glänzt der Urner Roman Furger im Sprintrennen. Er erreicht den 16. Rang und erzielt damit sein bisher bestes Weltcupresultat. Mit knappen 0,7 Sekunden verfehlt er als einziger im Wettkampf verbliebener Schweizer die Halbfinalqualifikation äusserst knapp.
UW 7, 28.1.2015, S. 18.
        
Samstag, 14. März 2015  - Ski nordisch, Langlauf, Weltcup
Weltcuppunkte für Roman Furger am grössten Langlauf-Klassiker
Am 50-Kilometer-Rennen am Holmenkollen klassiert sich der Urner Langläufer Roman Furger auf dem hervorragenden 26. Rang. Die Athleten haben einen Parcours von 8,3 Kilometer, gespickt mit vielen harten Aufstiegen, sechsmal zu bewältigen. Roman Furger muss sich aufgrund der FIS-Punkteliste in der hintersten Reihe des Starterfeldes aufstellen. Das Renntempo ist von Beginn an horrend. Trotz des hohen Tempos kann sich der Urner Rang um Rang nach vorne arbeiten und liegt nach gut 30 Kilometer auf dem ausgezeichneten 20. Platz. Gewonnen wird das Rennen vom Norweger Sjur Röthe, knapp vor Dario Cologna und Martin Johnsrud Sundby.
UW 20, 18.3.2015, S. 22.
        
Freitag, 1. Januar 2016  - Ski nordisch, Langlauf, Weltcup
Roman Furger an der Tour de Ski
An der Tour de Ski 2016 auf der Lenzerheide erreichte der Urner Langläufer in der Sprintdisziplin im Feld der rund 100 Startenden mit dem 14. Rang ein sehr gutes Resultat. Weniger gut läuft es im Distanzrennen über 30 Kilometer im klassischen Stil mit dem 77. Rang und im 10-km-Skatingrennen mit dem 75. Rang.
UW 1, 1.1.2016, S. 21.
        
Sonntag, 14. Februar 2016  - Ski nordisch, Langlauf, Weltcup
Roman Furger holt Weltcuppunkte
Im schwedischen Falun überzeugt der Urner Spitzenläufer im 15-km-Skatingrennenn mit einer kämpferisch starken Leistung. Mit Rang 27 sichert er sich die ersten Weltcuppunkte bei einem Distanzrennen in dieser Saison. Gewonnen wirde das Rennen vom Russen Sergej Ustjugow, der den Italiener Francesco Fabiani und den Seriensieger dieser Saison, den Norweger Johnsrud Sundby, in Schach halten kann.
UW 13, 17.2.2016, S. 22.
        
Freitag, 6. Januar 2017  - Ski nordisch, Langlauf, Weltcup
Roman Furger an der Tour de Ski
Der Schattdorfer Langläufer Roman Furger büsst an der Tour de Ski im Gesamtklassement einige Plätze ein. Beim Skiathlon in Oberstdorf über 10 Kilometer kam er als 33. ins Ziel, und am Skating-Pursuit-Rennen (15 Kilometer) verlor er auf den Leader Sergey Ustiugov aus Russland gut 3 Minuten. Über die 10 km in Toblach (I) belegt er den 29. Rang.
UW 2, 7.1.2017, S. 17.
        
Freitag, 24. November 2017  - Ski nordisch, Langlauf, Weltcup
Start der Nordischen Skisaison
Im finnischen Ruka-Kuusamo beginnt die Nordische Skisaison 2017/18 mit einem Sprint-Wettbewerb klassisch. Mit dabei ist hoffentlich auch der Schattdorfer Roman Furger.
www.urikon.ch (2017); Foto: www.swiss-ski.ch (2017)
        

 
NORDISCHER SKISPORT IM DETAIL
Allgemeines
Olympische Spiele
Urner Ski-Clubs
Auswärtige Skisportler

LANGLAUF
Meisterschaften
Langlaufrennen in Uri
Volksläufe
Langlaufloipen

SKISPRINGEN
Übersicht
Sprungschanzen

NORDISCHE KOMBINATION
Übersicht
Kombination Brüsti
Sprungschanzen
Texte und Angaben: Quellenverweise und Rolf Gisler-Jauch / Angaben ohne Gewähr / letzte Aktualisierung: 9.9.2017